Schrift, Erinnerung und kulturelle Identität

Offenes Atelier: mjfaustino arsatelier – Ausstellung mit Vernissage und Finissage
Schrift, Erinnerung und kulturelle Identität
Artist: Mario Faustino und (Werke von) Schülern

Datum:
29/04/17 14:00 – 21:00 (Eröffnung 18:00)
02-05/05/17 10:00 – 17:00 (mit Terminvereinbarung)
06/05/17 14:00 – 21:00 (Finissage 18:00)

Addresse: Schnellerstr. 109, 12439 Berlin
Kontakt: arsatelier@mjfaustino.de

Künstlerischer Ansatzpunkt & Résumé

Künstlerischer Ansatzpunkt (Kompakt): „Als Künstler meiner Zeit, als Autodidakt und Schüler arbeite ich mit unterschiedlichen Materialien und Medien, (…) aber Öl ist mein Lieblingsmedium.
(…) Der Mensch ist einer meiner ersten Anliegen. Der universale Mensch, mit all seinen Tugenden, Fehlern, seiner Zufriedenheit und Ängste, sogar in seiner Abwesenheit. Als Person und menschliches Wesen und mit allem was dazugehört, sei es ein Stuhl, ein Hund, eine nackte Puppe oder eine Schlange. (…)
Die Welt ist wie wir sie sehen! Oft ist es aber wie ich sie male. Hier erforsche ich andere Aspekte und bringe sie ans Licht, das unsichtbare sichtbar zu machen (in or.: exposing the invisible)(…)“
Das komplette Artist Statement ist auf meine Webseite hier zu sehen: http://www.mjfaustino.de/statement.html

*

Résumé: mjfaustino, alias Mário Júlio Faustino, Portugiese, 22/03/1963 in Angola geboren. 1975 Umzug nach Portugal, Lissabon. In 1982/83 besucht Kunst- u. Art & Design António Arroio, Lissabon. 1987/91 Auswanderung nach Großbritannien. 1996 Auswanderung nach Deutschland, München. 1998 beginnt mit der Malerei. 2006/07 zwei Semester in Privat Kunstschule/Ergänzungsschule. 2010 Umzug nach Berlin. 2011 Gründung von mjfaustino arsatelier. 2013 – 2017 Privat Malschule als Erweiterung des Ateliers. Bis dato, lebt und arbeitet in Berlin.